Flohmarkt_oberurselde.jpg
stripe.png

Die Karte mit allen Höfen

 

Flohmarkt in Oberursels Altstadt-Höfen am 5. September: Anwohner öffnen ihre Tore

Mit großem Engagement für die Altstadt öffnen ihre Anwohner die sonst verschlossenen Tore und gewähren am Samstag 05. September einen Blick in verborgene Ecken und Winkel. Auf diese Weise lernen alle Gäste und Besucher Oberursel  einmal ganz anders kennen! Die einmalige Atmosphäre der Oberurseler Altstadt, ihre Geschichte und malerische Architektur mit den Jahrhunderten alten Fachwerkhäusern sind überall spürbar und die Anwohner freuen sich sowohl auf den Austausch als auch das starke nachbarschaftliche Miteinander.

 

Beim Flohmarkt in den Altstadt-Höfen kann jeder in den idyllischen Gassen auf die Suche nach Besonderheiten gehen: Antiquitäten und Sammlerstücke aller Art, Puppen und Bären, Bilder und Grafiken, Bücher und Schallplatten, Schränke und Töpfe, Omas Weißwäsche bis hin zu Kinderspielzeug und Kleidung werden zum Feilschen, Handeln und Kaufen angeboten. So mancher verstaubte Kram hat sich als wertvolles Kleinod entpuppt. Schauen lohnt sich immer: Ein Flyer, welcher in den Höfen ausliegt, hilft, alle beteiligten Höfe zu finden.

 

In diesem Sinne freut sich Antje Runge als Altstadtbewohnerin und Initiatorin des Flohmarkts zusammen mit der Stadt Oberursel (Taunus) auf viele Besucher beim Flohmarkt in Oberursels Altstadt-Höfen am 5. September 2020.

Gefeilscht werden darf in folgenden Altstadt-Gassen: Ackergasse, An der Burg, An der Herrenmühle, Bleichstraße, Eppsteiner Straße zwischen Marktplatz und Hainstraße, Obere und Untere Hainstraße, Hollerberg, Marienstraße, Marktplatz, Neutorallee, Obergasse, Schlenkergasse, Schulstraße oberhalb des Marktplatzes, St.-Ursula-Gasse, Strackgasse, Weidengasse und Wiederholtstraße.

 

Informationen für die Anwohner der Oberurseler Altstadtgassen:

Anmeldungen sind ab sofort auf dieser Seite unter "Hof anmelden" und per E-Mail an kultur@oberursel.de möglich. Der Flohmarkttermin gilt bis auf weiteres. Aufgrund der dynamischen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus können sich aber immer wieder kurzfristig Änderungen ergeben. Über Änderungen sowie weitere Details zu den Regelungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Hygienevorschriften: 

 

  • Mindestabstand von 1,50 Meter wahren

  • Maskenpflicht in den Höfen

  • Kontaktbeschränkungen einhalten (wie z.B. kein Händeschütteln)

  • Nies- und Hustenetikette wahren

  • Der Verzehr von Lebensmitteln und Getränken in den Flohmarkt-Höfen ist untersagt